Es schneit und Weihnachten steht vor der Tür

Heute war ich mit meiner Frau und meiner Tochter Ariane auf einen wunderschönen Weihnachtsmarkt in Neukirchen-Vluyn.

Alle zwei Jahre findet er statt, der Weihnachtsmarkt auf der Obstplantage Bloemersheim. Dieser Weihnachtsmarkt ist für uns ein ganz besondere, denn wir waren zum ersten mal vor zwei Jahren dort, als unsere Ariane noch im Bauch von ihrer Mama war. Dieses Jahr können wir also unseren ersten gemeinsamen Weihnachtsmarkt auf Bloemersheim besuchen.

Um kurz vor 12 Uhr ging es also los, ab ins Auto und dann ins beschauliche Neukirchen-Vluyn. Hier fängt dann schon das Besondere an. Man kann nicht wie bei normalen Weihnachtsmärkten in der Nähe mit dem Auto parken, zumindest sollte man das hier nicht, denn es gibt eine sehr gut organisierten Shuttle Service vom Parkplatz. Dieser liegt zwar mitten in der Stadt, ist aber immer noch zu weit zum laufen entfernt ist. Die Obstplantage Bloemersheim liegt ein wenig außerhalb von Neukirchen-Vluyn.  Vier Buslinien karren also die Weihnachtsmarktbesucher ran.

Einmal angekommen sind wir einen kurzen Fußmarsch zum Schloß gelaufen. Ariane , wie immer auf dem Rücken im Tragesack.  Kurz vor dem Schloß gibt es eine Eintrittsbereich, dort müssen Erwachsene 4 € Eintritt bezahlen, Kinder unter 140 cm kommen umsonst rein. Das Geld war der Weihnachtsmarkt uns wert.

Im Schloßhof stehen Esel, Schaf und Ziegen im Gehege und verbreiten Krippen Stimmung, ringsum stehen Weihnachtsmarktbuden und auf dem Platz vor dem Schloßeingang finden Künstler ihr Publikum. Belchbläser spielen hier regelmäßig Weihnachtsmusik, Kabarett, Theater und Lesungen finden hier statt. Doch das ist nicht die einzige Möglichkeit Kultur  von Niederrhein zu erfahren. An insgesamt drei Orten finden Kulturelle Ereignisse statt.

Die beste Bratwurst, haben wir hier vom örtlichen Fleischer Linßen gegessen.  Auch das Nackensteak war sehr gut. Ariane hätte gut und gerne, eine eigne Bratwurst mit ihren 21 Monaten verdrücken können, so gut hat sie ihr geschmeckt.

Dann habe ich noch meinen alten Englisch Lehrer, Herrn Jackob, vom Filder Benden Gymnasium getroffen. Er hat mich darauf Aufmerksam gemacht, dass wohl nächstes Jahr am 1. Oktober 2011, wieder ein ehemaligen Treffen auf meiner alten Penne stattfindet. Mal schauen ob ich es dahin schaffen werde.

Dann habe ich noch den besten Antiquitäten Händler und Möbelbauer Knoor auf dem Weihnachtsmarkt getroffen. In einer Halle haben wir seine Frau und Angestellten getroffen und uns ihre neue Möbelkollektion angeschaut, die wirklich sehr exklusiv ist.

Zum Nachmittag hin wurde das Wetter schlechter und es fing an zu schneien.  Wir sind also los zurück zur Bushaltestelle und haben auf unsere Linie 2 gewartet , die uns zu unserem PKW Parkplatz fährt.  Auf dem Weg zum Bus wurde mir auf einmal bewußt, dass Weihnachten nun vor der Tüt steht. Seit dem ich nun eine kleine Tochter habe, erlebe ich die Vorweihnachtszeit wieder ganz bewußt, fast so als wenn ich wieder Kind wäre.

Dieses Erleben der Vorweihnachtszeit, hatte ich schon fast vergessen. Vor meiner Tochter ging es doch viel mehr darum  möglichst schnelle Geschenke zu kaufen, und diese auszutauschen.  Das ganze hatte sich als Transkationsvorgang abgestumpft und man war froh, als Weihnachten endlich vorbei war. Nun als Vater einer fast 22 Monate alten Tochter, hat diese Zeit ihren besonderen Glanz wieder gefunden.

Ich kann also nur jedem empfehlen, die Chance wahrzunehmen diesen wunderschönen Weihnachtsmarkt auf der Obstplantage Bloemersheim zu besuchen.

Related Images:

Veröffentlicht in persönliches und verschlagwortet mit , .

Sammy Zimmermanns

Hallo, ich schreibe hier im Blog.