SpaceX registriert Markenname für ein globales Internetnetzwerk

SpaceX

Bildnachweis: SpaceX/ Flickr

SpaceX scheint einen Schritt nach vorn in seinem Plan zu gehen, einen kostengünstigen globalen Internetzugang über ein Satellitennetzwerk anzubieten. Laut einem Bericht von GeekWire hat SpaceX den Namen "Starlink" für das Netzwerk als Markenzeichen angemeldet. CEO Elon Musk gab seine Absicht ein globales Internet-Netzwerk zu bauen, schon 2015 bekannt. Im Mai wurden detailliertere Pläne ausgearbeitet, darunter die Absicht, 4.425 Satelliten zwischen 2019 und 2024 in den Orbit zu bringen.

Musk schätzte, dass das Netzwerk 10 Milliarden Dollar oder mehr kosten könnte, um realisiert zu werden, sieht es aber als eine Haupteinnahmequelle für das Unternehmen an, sobald es einmal in Betrieb ist.

SpaceX Rakentabschuss

Bildnachweis: SpaceX

Musk wird voraussichtlich mehr über den Fortschritt des Projekts verkünden, wenn er nächste Woche auf dem International Astronautical Congress in Australien spricht.

Dieses Netz ist potenziell weltverändernd, da es in der Lage ist, Internetzugang zu Teilen der Welt zu bieten, in denen die Kommunikationsinfrastruktur nur schwer oder gar nicht aufgebaut werden kann. Es ist jedoch nicht das einzige Projekt im laufenden Betrieb. OneWeb, das in Virginia ansässig ist und bereits 2019 ein funktionierendes Netzwerk aufbauen will, rennt um den Start seiner Satelliten. Boeing baut Satelliten für SES, einen der weltweit größten Satellitenbetreiber, der ein mittelgroßes Orbitalnetz plant.

Insgesamt sollte sich dieser Wettlauf um die Schaffung satellitengestützter Internetnetzwerke als positiv erweisen, da der Internetzugang demokratisierende Wirkung haben kann. Der Zugang zu den bedürftigsten Menschen wird ein großer Schritt auf dem Weg zu einer besseren Welt sein.

Quellen: GeekWireTechCrunch

Veröffentlicht in Zukunfstgesellschaft.

Sammy Zimmermanns

Hallo, ich schreibe hier im Blog.